Schlepper  RT Evolution

Alphatron Marine freut sich, die ersten erfolgreichen Lieferungen von neuen und unvergleichlichen Schlepper Konsolen für die neue Generation von Totortugs bekannt zu geben. Die von Robert-Allan gestalteten ART-80-32 Hybrid-Tugs RT Evolution und RT Discovery wurden mit dem AlphaBridge-Schlepper-Konsolenkonzept ausgestattet. Es bietet volle Kontrolle aus einer sitzenden Position und eine außergewöhnliche Rundumsicht durch ganzflächige Fenster. Diese Design-Studie von JRC und Alphatron Marine, wurde zusammen mit einigen der größten Schlepper-Betreibern der Welt, durchgeführt. Der Kapitän der RT Evolution, Bas van Hoorn, war mit dem Ergebnis sehr zufrieden und erklärte: „Die Revolution des neuen Designs wird zur Sicherheit des Schiffes beitragen und eine verbesserte Ergonomie für die Betreiber bieten.

Zusammen mit dem Besitzer und der Werft arbeiten wir daran, alle Aspekte der Operation zu optimieren, dieses Konzept basiert auf dem Prinzip, dass der Kapitän die bestmögliche ergonomische Arbeitsstellung sowohl an den vorderen als auch an den hinteren Lenkpositionen haben sollte. 
 Darüber hinaus sollte eine „Ein-Mann“ betreibbare Brücke, mit allen Kontrolleinheiten in Reichweite, maximaler Sichtbarkeit, reduzierter Gesamtgröße (für kleine Ruderhäuser), bei der nur minimale Maßnahmen erforderlich sind, um die Position vom Kapitän nach vorne und nach hinten zu ändern, geben. Basierend auf den oben gennanten Prinzipien wurde die Tugboat-Konsole entworfen.

Die AlphaBridge besteht aus zwei ergonomischen und dynamisch gestalteten Konsolen mit einem zentral angeordneten Stuhl für den Kapitän, welcher auf Schienen montiert ist. Die Konsolen enthalten nahe zu alle Bedienelemente und Instrumente, die für den Betrieb des Schleppers erforderlich sind. An jeder Konsole befindet sich ein zur hälfte einziehbarer Monitor, einer mit einem Radar-Display, der zwischen den Fluss-und Seesets wechseln kann, während der andere einen Multifunktionsdisplay mit Navigations- und anderen Betriebsdaten bietet. Der Kapitänsstuhl kann in beide Richtungen gedreht und positioniert werden, somit ist die Operation in zwei Richtungen gewährleistet. Die Anzeigen sind so angeordnet, dass die Displayfunktionen sich immer in der gleichen Position befinden.

Das Schlepper-Standardisierungskonzept besiert auf einer minimalen Platznutzung auf der Brücke. Auf diese Weise ist die werft in der Lage, ein Ruderhaus so klein wie möglich zu gestalten, um die Sichtbarkeit um das Schiff zu erhöhen. Aufgrund der Menge der benötigten Navigations- und Kommunikationsprodukte wird für die Bequemlichkeit des Kapitäns eine Overhead-Konsole auf beiden Seiten der Konsole geliefert. Diese erhöht die Erreichbarkeit der Ausrüstung erhöht und die Sichtbarkeit maximiert, ob man vorwärts oder nach hinten manövriert.

Zurück zur Übersicht